Wuddi wird Torschützenkönig

Mit reichlich Luft nach oben wurde es am Ende Platz 5. Zwei Siege, ein Unentschieden und drei unnötigen Niederlagen reichte es am Ende für mehr nicht. Zum Auftakt gab es ein 2:1 gegen das Leistungszentrum aus Braunschweig. Im zweiten Spiel unterlag man gegen den Stützpunkt aus Braunschweig mit 0:2. Dies waren die einzigen beiden Tore die Braunschweig im Turnierverlauf erzielte. Das Manko in diesem Spiel war die Chancenverwertung. Hochkarätige Chancen wurden leichtfertig vergeben. Kurios wurde es dann in Spiel 3. Kurz vor Schluss bei einer 2:1 Führung erkannte der Schiedrichter aus unerklärlichem Grund auf 9Meter was zum Ausgleich führte. Aus diesem Ärger heraus wollten wir den Siegtreffer erzwingen und kassierten kurz vor Schluss noch das 2:3 gegen Peine. Wenig Motiviert verlor mann mit dem einzigen Torschuß vom STP Northeim mit 0:1. In Spiel 5 ging es gegen den Späteren Turniersieger aus Göttingen. Bis 10 Sekunden vor Schluss führten wir verdient mit 2:1 und zum wiederholten male in den Spielen konnten wir Schüsse aus der zweiten Reihe nicht schnell genug verhindern und der Ball schlug im Winkel zur Freunde der Göttinger ein. Mit diesem Ärger absolvierten wir unser letztes Spiel gegen den Stützpunkt Hildesheim. Am Ende ein ungefährdeter 2:0 Sieg. 6 der 8 von uns erziehlten Tore ging auf das Konto von Lukas Wuttke. Damit wurde er Torschützenkönig der Vormittagsgruppe. Klasse Leistung "Wuddi"

Kommentar schreiben

Kommentare: 0