Willkommen auf der Webseite des DFB Stützpunkt in Grasleben



Gifhorn war keine Reise wert

Wenig gutes war beim letzten Feldsichtungsturnier des Jahrganges 2004 zu beobachten. Wiedermal konnten die Spieler nicht die guten Traininigsleistungen im Turnier umsetzen. Wenig durchsetzungsvermögen und einfache Fehler waren die Hauptursache das es am Ende nur zu Platz 7 reichte. Wie schon in der Halle war Elias Ciftioglu mit 2 Toren der erfolgreichste Torschütze.

0 Kommentare

Trainerteam benennt Kader 2005

Tempo

Dribbling

Zweikampf


0 Kommentare

Schade

Fehlende Cleverness vor dem Tor

Ein Sichtungsturnier das auch anders hätte ausgehen können. Viele gute hochkarätige Chancen die wir vor dem Tor liegen lassen haben. Zusätzlich haben wir den Gegner noch eingeladen bei uns die Tore zu erziehlen.

Nullnummer

Im ersten Spiel gab es trotz vieler Chancen nur ein 0:0 gegen Northeim.

Sein 2. Tor

Hier erziehlt Jens Olaf Rick das 3:0 gegen STP Gifhorn

Der Bann ist gebrochen

Nach Querpass von Fabian Schilling erziehlt Milan Weih das 2:0 gegen STP Gifhorn


0 Kommentare

Wenig gutes gesehen

Beim zweiten Sichtungsturnier des Jahrganges 04 gab es wenig positives zu sehen. Nach fünf Niederlagen in den ersten Spielen bekam man im letzten Spiel noch die Kurve und gewann in letzter Sekunde gegen den STP Hannover-Ost mit 3:2. Erfolgreichster Torschütze war Elias Ciftcioglu mit 4 Treffern.

0 Kommentare

Endrunden Platz 6

Wer keine Tore schießt kann auch kein Turnier gewinnen. Dieses Fazit muß man aus den zwei Endrundenspieltagen ziehen. Anders als in der Vorrunde trafen wir das Tor nicht und hinten luden wir die Gegner zum Tore schießen ein. So gingen wir mit einem Unentschieden in die erste Nacht.

Voll motiviert begannen wir das erste Spiel gegen LZ Osnabrück und gingen auch mit 1:0 in Führung. Dann folgten gleiche Fehler nur an einem anderen Tag!! In Spiel 5 gegen STP Braunschweig platzte dann der Knoten und wir gewannen unser erstes Endrundenspiel. Gegen LZ VfL Wolfsburg ließ man zwei Hochprozentige Chancen liegen und mit dem letzten Schuß auf unser Tor gewann der spätere Turniersieger das Nachbarschaftsduell. Blieb uns nur noch das letzte Spiel gegen Stade die uns in der Vorrunde unserer einzige Niederlage beibrachten. Antek Tersch machte mit seinem Tor die Überraschung perfekt und am Ende rutschte man noch auf Platz 6. Für einen Auswahllehrgang bekamen Simon Kohl, Antek Tersch und Maik Pörner eine Einladung.

0 Kommentare